Physiotherapie

Die Physiotherapie behandelt Einschränkungen der Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Menschen und wird ärztlich vorordnet. Die Physiotherapie folgt den ethischen Grundsätzen der WHO, wobei die Gesundheit und das Wohlergehen im Zentrum steht. Ziel der Physiotherapie ist es, die Funktions- Aktivität- und Bewegungsfähigkeit wieder zu erlangen oder zu verbessern. Die Physiotherapie stellt eine Ergänzung und häufig auch eine Alternative zur Operation oder Medikamenten dar. Für die Zielerreichung werden unterschiedliche Therapieformen eingesetzt.

In der ersten Therapiesitzung nehmen wir uns Zeit für ein ausführliches Gespräch zu Ihren Beschwerden und Erwartungen. Im Anschluss findet eine physiotherapeutische Untersuchung statt. Gemeinsam wird ein Therapieziel festgelegt und die Bewegungstherapie danach ausgerichtet. Wir überprüfen den Verlauf regelmässig und objektivieren diesen mit wissenschaftlich anerkannten Test’s und Fragebogen. Aufgrund dieser Informationen behandeln wir Sie individuell und instruieren Ihnen auch Übungen für zu Hause, denn ein wichtiger Teil der Bewegungstherapie ist die Umsetzung im Alltag.

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie wird häufig bei akuten sowie auch chronischen Problematiken am Bewegungsapart angewendet. Mittels spezifischen Handgriffen werden Störungen in Gelenken oder Muskulatur behoben. Manuelle Therapie allein reicht nicht aus, um den Behandlungserfolg langfristig zu stabilisieren und werden daher immer mit aktiver Therapie, Eigenübungen, Kräftigung, Dehnung oder individuellen Instruktionen ergänzt.

Aktive Therapie

Die aktive Therapie stärkt und kräftigt Strukturen wie Muskulatur, Sehnen, Bänder und Knochen. Dieser Strukturaufbau ist für eine langfristige und dauerhafte Schmerzlinderung notwendig. Die aktive Therapie beinhaltet: Kraft- und Koordinationstraining, Dehn- und Eigenübungen oder ärztlich verordnete medizinische Trainingstherapie (MTT).

Eigenübungen

Für einen raschen und langfristigen Erfolg ist das Intervall von ein bis zwei Therapiesitzungen pro Woche zu niedrig. Es ist daher zwingend erforderlich, dass gezielte und individuelle Übungen täglich zu Hause selbständig durchgeführt werden. Dies hilft den Strukturen dauerhaft sich an die Belastung zu gewöhnen. Die Übungen werden in der Einzeltherapie erklärt, geübt und kontrolliert.

Medizinische Trainingstherapie (MTT)

MTT ist eine aktive Bewegungstherapie die dem gezielten Belastungsaufbau von Muskulatur, Sehnen, Bändern, Knorpel und Knochen dient. Diese Therapieform wird häufig am Ende der Rehabilitation eingesetzt, da sie bereits moderat belastbare Strukturen voraussetzt. Die Trainingspläne werden individuelle und spezifisch auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen angepasst. Die medizinische Trainingstherapie kann ärztlich verordnet werden und wird durch die Krankenkasse während 3 Monaten übernommen.

GLAD Rücken

GLAD®Rücken ist ein evidenzbasiertes Trainingsprogramm, welches die aktuellen internationalen Best Practice Richtlinien umsetzt. Das GLAD Programm setzt die neusten Erkenntnisse der Wissenschaft praktisch. Daher müssen sich die Therapeuten:innen alle 3 Jahre rezertivizieren. Das Programm besteht aus Beratung, Instruktion, Übungen und Verlaufskontrolle mittels Datenerhebung.

Das Erlernen von Strategien und Verhaltensveränderung für das Managen des Alltags mit / bei Rückenschmerzen stehen dabei im Vordergrund. Nachdem die Patienten/innen das Programm absolviert haben, verfügen Sie über ausrechend Wissen und Kompetenzen im Umgang mit den Rückenschmerzen.

Das Programm eigenet sich für chronische und wiederkehrende Rückenschmerzen. Es beinhaltet 4 Einzelsitzungen, 2 Schulungen und 12 Übungseinheiten.

Das GLAD Rückenprogramm kann in zwei Serien an 9 Behandlungen aufgeteilt in Einzeltermine, Schulungen und Übungsgruppen absolviert werden. Das Training findet 2x in der Woche am Montag und Mittwoch um 17:00-18:00 Uhr während 12 Wochen statt.

GLAD Arthrose Hüfte/Knie

GLAD® ist ein Programm aus Dänemark, welches auf wissenschaftlichen Grundlagen basiert. Es steht für Good Life with osteoArthritis Denmark. Inzwischen wird das Programm in mehreren Ländern der Welt umgesetzt und der Erfolg kann sich sehen lassen. Im Durchschnitt beträgt die Verbesserung der Schmerzen 25%. Das GLAD Programm ist damit der beste nicht operative Schmerzlinderer bei Arthrose (besser als Schmerzmedikamente, Kortison Infiltrationen). Das GLAD Programm setzt die neusten Erkenntnisse der Wissenschaft praktisch. Daher müssen sich die Therapeuten:innen alle 3 Jahre rezertivizieren.

Es beinhaltet folgende Termine:

3 Einzelsitzungen mit Eintrittsuntersuchung, Tests und praktischer Einführung ins Übungsprogramm, 2 Gruppensitzungen mit Beratung und Instruktion, 12 Gruppensitzungen mit neuromuskulärem Übungsprogramm und 1 Einzelsitzung mit Austrittsuntersuchung, inklusive Kurzbericht an den zuweisenden Arzt / an die zuweisende Ärztin.

Die Kosten werden von allen Krankenkassen aus der Grundversicherung übernommen, sofern eine ärztliche Verordnung besteht.

Das Training findet 2x in der Woche am Montag und Mittwoch um 16:00-17:00 Uhr während 10-12 Wochen statt.

Sturzrisiko Abklärung und Sturzprävention

Kennen Sie Ihr Sturzrisiko?

Wir ermitteln mittels fünf standardisierter und wissenschaftlich erforschter Tests Ihr individuelles Sturzrisiko. Unsere Analyse umfasst die Bewertung Ihrer Beinkraft, Ihres statischen und dynamischen Gleichgewichts, Ihres Gehverhalten im Alltag und Ihrer Gehgeschwindigkeit. Die Auswertung dieser Tests zeigt Ihnen, wie hoch Ihr persönliches Sturzrisiko ist.

Im Anschluss bieten wir eine individuelle Beratung an, in der wir Ihnen aufzeigen, welche Massnahmen zur Sturzprävention geeignet sind. Basierend auf Ihren Ergebnissen erstellen wir massgeschneiderte Trainingspläne, die Kraft-, Koordinations- und Balancetraining beinhalten.

Lymphologische Physiotherapie

Postoperative Lymphödem werden mittels manueller Lymphdrainage und Kompression (Bandage oder Strumpfversorgung) behandelt. Die Lymphdrainage ist eine gezielte Technik zur Unterstützung des Lymphabfluss und Abtransport der nicht erwünschten Flüssigkeit im Gewebe.

Aktuell können noch keine komplexen Lymphologische Behandlungen (Lipödeme, Lymphödeme, Phlebödeme) angeboten werden.

Schmerz Therapie

Schmerzen entstehen im Gehirn. Etwas gegen die Schmerzen zu tun, beginnt daher ebenfalls im Kopf! Chronische Schmerzen vermindern die Lebensqualität und schränken das alltägliche Leben ein. In einem multimodalen Therapieansatz erlernen Sie Strategien, um wieder aktiv dem Schmerz zu leben und die Schmerzmittel zu reduzieren. Gerne unterstützen, beraten und begleiten wir sie auf dem körperlich und mental Weg etwas gegen Ihren Schmerz zu tun.

Beckenboden Therapie

Wird auch als Beckenbodenrehabilitation bezeichnet. Dies ist eine spezialisierte Form der Physiotherapie. Ziel ist es die Muskulatur zu stärken, zu entspannen und die Koordination zu verbessern.

Die Beckenbodentherapie ist geeignet bei:
– Inkontinenz
– Schmerzen im Beckenbereich
– Muskelschwäche
– Vor- bzw. nach Operationen
– Schwangerschaft und Rehabilitation nach Geburt
Gerne gebe ich Ihnen auch Tipps und Tricks für Ihren Alltag.


Domizil Behandlung

Sollte es Ihnen aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich sein unsere Praxis zu besuche, führen wir die Behandlung gerne auch bei Ihnen zu Hause durch. Bitte beachten Sie dazu, dass die Besuche bei Ihnen zu Hause nur in der näheren Umgebung der Altstadt (1-2km) möglich sind. Bedenken Sie, dass wir bei Ihnen zu Hause nicht die gleichen therapeutischen Mittel zur Verfügung habe wie in der Praxis. Sobald als möglich ist ein Besuch in der Praxis sinnvoll.

Bei notwendiger Domizilbehandlung wird eine Wegentschädigung (Zeit und Unkosten für öffentlichen Verkehr) von der Versicherung übernommen, wenn dies der Arzt ausrücklich verordnet.